"Wertvoller Kern in gut geschützter Schale" (2018, AG)

Kurzes Vorwort
Auf dieser Seite erfahren Sie verschiedenes über mich als Wegbegleiterin (Vita in „über mich“), über die Kunsttherapie, und die Rahmenbedingungen, die zu einem Besuch in meiner Praxis gehören. Nehmen Sie sich Zeit zum Lesen, ich nahm sie mir zum Schreiben. Wenn Sie Fragen haben, beantworte ich Sie Ihnen sehr gerne und persönlich. Meine Kontaktdaten dazu finden Sie im Text und unter Kontakt.

Persönliche Worte – Was verbinde ich als Therapeutin mit Kunsttherapie
In der Kunsttherapie verknüpfen sich zwei Leidenschaften von mir. Da ist zum Einen das künstlerische Handeln, welches den Menschen in eine Aktivität bringt, die nicht nur kreativ ist. Sie hilft aus Passivität heraus und im Gestalten entsteht Sichtbares. Man sieht, was entstanden ist, und wenn man genau nachsieht, auch, was sich im Prozess bewegt hat. Nicht nur im Bild. Zum Anderen ist da das Wissen um die Gefühlswelt und persönliche Krisen, in denen jeder von uns wortwörtlich stecken bleiben kann – und ich weiß, dass ich mit der Kunsttherapie helfen kann, Menschen zu einer verbesserten Lebensqualität zu begleiten.
Meine Stärken sind meine Empathie, behutsames Einfühlungsvermögen und Zuverlässigkeit. An meinen Schwächen, wie zu Beispiel „Nein“ zu etwas zu sagen, arbeite ich sozusagen „lebensnah“, also im Alltag. Jeder Mensch hat Themen, die ihn ein Leben lang begleiten. An dem Gewicht dieser Themen, und wie sie einem auf den Schultern lasten, kann man gemeinsam arbeiten und sie Stück für Stück leichter werden lassen und sortieren.

Therapie als Weg – ein Schritt folgt dem anderen
Therapie ist oft Arbeit und benötigt Kraft, wobei sich Menschen in psychischen Notlagen fragen, wo sie diese zusätzliche Energie denn noch hernehmen sollen.
Den Betroffenen möchte ich sagen: Machen Sie einen Schritt nach dem anderen. Fangen Sie am Anfang an und sprechen Sie darüber, wie es Ihnen geht. Suchen Sie jemanden, der Sie auf dem schweren Weg begleitet.
Diesen jemand finden Sie, wenn Sie auf einer Webseite, einem Flyer oder durch persönliche Gespräche sich informieren und auf Ihr Bauchgefühl hören, und denken „Dort könnte ich mich gut aufgehoben fühlen.“ – und machen Sie eine Probesitzung. Ohne weitere Verbindlichkeit können Sie im Gespräch ausprobieren, ob der Mensch Ihnen gegenüber geeignet sein könnte, um mit Ihnen ein Stück des Weges zu gehen. Bis dahin haben Sie schon viele kleine Schritte gemacht, um sich selbst zu helfen. – Eine tolle Leistung, gehen Sie weiterhin Schritt für Schritt.

Worte an Angehörige
Auch Angehörige von belasteten Menschen haben ihr Päckchen zu tragen. Aus eigener Erfahrung möchte ich, dass Sie wissen: Sie sind nicht alleine.
Es ist schwer, Menschen, die man liebt, unglücklich oder schwer belastet zu erleben. Und es kostet Kraft, das wissen Sie selbst nur zu gut. Obwohl Sie vielleicht noch genug Energiereserven haben, braucht es von Zeit zu Zeit kleine Anker im Alltag, die Ihre Akkus wieder aufladen. Man kann schwer für andere da sein, wenn die eigene Energie immer weiter aufgebraucht wird und wenige Möglichkeiten in Sicht sind, sich zu erholen.
Manchmal kann allein ein Malkurs über ein paar Stunden schon etwas bewirken, zum Beispiel, dass eine Auszeit vom Alltag geschaffen wird und dem Kopf Freiraum gegeben wird.
Oder man kann sich in Gesprächen mit anderen Angehörigen gegenseitig Halt geben, und sich verstanden fühlen.

Zur Kunsttherapie
Die Kunsttherapie ist eine Therapieform, welche durch Aktivität des Klienten wirkt und sinnlich erfahren werden kann. Sie nutzt non-verbale, künstlerische Medien, die den Gestaltenden neue Perspektiven und Ressourcen durch das kreative Handeln eröffnen können.
Das heißt konkret, dass ich Sie durch Krisen mithilfe von Malen, Gestalten und Gesprächen begleiten kann, um Sie in schwierigen Zeiten zu unterstützen. Mit meiner jahrelangen Ausbildung als Kunsttherapeutin, meinen Erfahrungen im psychosomatischen Klinikalltag und dem Wissen des Heilpraktikers für Psychotherapie bin ich für Sie da.

Kunsttherapie kann in Einzelsitzungen und in Gruppensitzungen stattfinden.
Durch die Gestaltungsprozesse, das gemeinsame Besprechen von Bildern und im Austausch mit anderen (Kunsttherapeut und Gruppe) kann gelernt werden, Konflikt-Themen im Bild auszudrücken, was Worte schwer zu sagen vermögen. Dadurch erhält man eine sichtbare Grundlage, mit der es einfacher wird über vieles zu reden. Wie in jeder anderen guten Therapie, finden die Sitzungen in einem geschützten Rahmen statt, was Sie mir erzählen unterliegt der Schweigepflicht.
Meine Arbeitsweise richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und Ressourcen aus. Die Vorgehensweise orientiert sich nach Ihren Wünschen und in dem Tempo, mit welchem Sie sich wohl fühlen. Zudem ist mir wichtig, dass Sie in unseren Sitzungen Fähigkeiten erlernen oder wiederentdecken, die Ihnen gut tun und Sie sie zu Hause selbst weiterführen können.

Künstlerische Fähigkeiten sind keine Voraussetzung. Sie müssen nicht malen können, um zu mir in die Kunsttherapie zu gehen. Das kreative Handeln und die therapeutischen Gespräche können Ihre Handlungskompetenzen im Umgang mit Ihnen selbst erweitern. Das Erleben von Selbstwirksamkeit und ein angenehmes Selbstvertrauen in eigene Fähigkeiten können mit dem Entwicklungsprozess in der kunsttherapeutischen Begleitung wachsen.

Rufen Sie mich gerne an unter 0151 – 51036417 oder schreiben Sie mir an kontakt@freiraum-herrsching.de

Rahmenbedingungen
Die Praxis ist für Selbstzahler, das heißt, dass die therapeutischen Sitzungen nicht von den Krankenkassen übernommen werden und vom Patienten selbst bezahlt werden.
Eine Einzelsitzung Kunsttherapie kostet 85,00€/ 50 Minuten. Darin sind die künstlerischen Materialien bereits enthalten, Sie brauchen davon nichts selbst zu Hause zu haben.
Während der Pandemie können Präsenzsitzungen unter den gegebenen Infektionsschutzmaßnahmen und dem Tragen einer FFP2-Schutzmaske stattfinden. In Fällen, in denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung während einer Behandlungssitzung kontraindiziert ist, darf sie abgenommen werden unter der Einhaltung aller gegebener Infektionsschutzmaßnahmen.

Im Sinne der Transparenz möchte ich aufzeigen, was in dem Preis enthalten ist und wie er zustande kommt: Vor-und Nachbereitungszeit der Sitzungen, Materialien, Raummiete, Berufshaftpflichtversicherung, Krankenversicherung, Werbekosten (Telefonie, Internet, Bürogerätschaften), Steuerberatung, Mitgliedsbeiträge in Fachverbänden, Weiterbildung und natürlich Lohn.

Die Praxis befindet sich in der Gewerbestraße 17a in Herrsching am Ammersee. Sie ist zu Fuß von der S-Bahn Herrsching mit der S8-Linie innerhalb von ca. 12 Minuten erreichbar. Parkplätze sind ebenfalls vor Ort vorhanden, sowie eine Busanbindung. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Kontakt und Anfahrt.

Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben und sich informiert haben. Wenn ich Ihnen weiterhelfen kann, lassen Sie es mich bitte wissen und melden sich bei mir.

Mit herzlichen Grüßen
Andrea Grütter