E-Mail:kontakt@freiraum-herrsching.de
Was ist Selbsterfahrung und wozu ist es gut?

In der heutigen Gesellschaft wird Selbsterfahrung häufig als ein Überbegriff für viele Handlungsmöglichkeiten verstanden, um mit sich selbst in Kontakt zu kommen, einen Ausgleich oder einen Ausweg zum Alltag zu schaffen oder einen persönlichen und sinnstiftenden Mehrwert zu erleben. Es geht auch darum, sich eine Auszeit von den Alltagsanforderungen zu gönnen und wenn möglich „Energie aufzutanken“.
Die Inanspruchnahme solcher Selbsterfahrungs-Auszeiten bringt den Menschen in die Gegenwart, das „Hier und Jetzt“. Sie zeugen von Selbstfürsorge und können individuell präventiv gegen psychische Überlastung und Erschöpfung wirken. Dass wechselseitige Wirkungen zwischen Psyche und Körper bestehen, ist gemeinhin bekannt und Gegenstand der Psychosomatik.

Selbsterfahrung ist nicht nur in der therapeutischen Ausbildung von elementarer Bedeutung, sondern trägt zur Identitätsbildung jedes Menschen bei. Aus Selbstwahrnehmung sowie Fremdwahrnehmung setzt sich das Bild zur eigenen Identität zusammen. Erkenntnisgewinn über die eigene Person kommt durch eigenes Reflektieren, das Interagieren und den Austausch mit Mitmenschen zustande.

Was macht die Kunsttherapie in der Selbsterfahrung?

Die Kunsttherapie ist eine Therapieform, wie alle Künstlerischen Therapien, welche durch Aktivität des Klienten wirkt und sinnlich erfahren werden kann. Sie nutzt non-verbale, künstlerische Medien, die den Gestaltenden neue Perspektiven und Ressourcen durch das kreative Handeln eröffnen können.

Durch die Gestaltungsprozesse, das gemeinsame Besprechen von Bildern und im Austausch mit anderen (Kunsttherapeut und Gruppe) kann gelernt werden, Themen bildnerisch auszudrücken, zu verbalisieren und im geschützten Raum kreativ zu bearbeiten.

Künstlerische Fähigkeiten sind keine Voraussetzung und können im offenen, bewertungsfreien Raum exploriert werden.
Zwischen dem unterstützenden Angebot im Freiraum Herrsching bis zum selbstständigen Gestalten zu Hause kann eine Brücke entstehen. Techniken können auch zu Hause künstlerisch genutzt werden.

Wie Selbsterfahrung ist Handeln mit kunsttherapeutischen Mitteln ein ressourcenaktivierender, ausgangsoffener Prozess, der individuell geschieht. Selbsterfahrung mit kunsttherapeutischen Mitteln kann dazu beitragen, Handlungskompetenzen zu erweitern und Selbstwirksamkeit zu erleben.

Die Kreative Selbsterfahrung findet in einem nicht-therapeutischen, dennoch haltenden und geschützten Raum mit Begleitung von mir (Kunsttherapeutin M.A.) statt.

Für wen ist die begleitete Kreative Selbsterfahrung geeignet?

Jugendliche, junge Erwachsene, Erwachsene – Prinzipiell ist die begleitete Kreative Selbsterfahrung für jeden geeignet, der sich selbst ein bisschen mehr kennenlernen möchte.
Die Erfahrungen im kreativen Schaffen und in der Gruppe beinhalten auch das Erleben und Wahrnehmen von eigenen oder fremden Grenzen, Bedürfnissen und Ressourcen. Ein bisschen Zeit sollte für die eigene Selbsterfahrung schon zur Verfügung stehen – „gut Ding will Weile haben“ – solche Prozesse geschehen nur, wenn man ihnen Raum gibt.
Das Angebot ist explizit nicht therapeutisch und nicht geeignet, um psychische Diagnosen zu behandeln.

Ich empfehle Kreative Selbsterfahrung eher in der Gruppe. Sollten Sie jedoch das Bedürfnis haben zunächst sich alleine mit mir Selbsterfahrung annähern zu wollen, können auch Einzeltermine ausgemacht werden. Eine Teilnahme an einer Selbsterfahrungs-Gruppe kann zu einem späteren Zeitpunkt in Absprache aufgenommen werden.

Menü schließen